LED-Einbau Spedition Lehnkering

LED-Einbau in einen MB-Actros mit Telesattel der Spedition Lehnkering.

 Ladung: Großrohr.

Zur Info:

Lehnkering ist einer der europaweit führenden Logistik-Dienstleister mit den Schwerpunkten Chemie und Stahl.

Neben der Zentrale in Duisburg ist Lehnkering an weiteren 38 Standorten vertreten. Von diesem Modell wurden nur 700 Stück exklusiv als hochwertiges Werbegeschenk für Lehnkering von Herpa produziert.
 



 

Als erstes sollte man sich darüber im klaren sein, wie das Modell beleuchtet werden soll.

Wieviel LED’s, welche Baugrößen, was soll blinken usw.

In dieses Modell werden 2x weiße als Frontscheinwerfer und 2x rote SMD-LED’s Bauform 0603 als Rücklicht in die Zugmaschine eingebaut.

In die Rundumleuchten auf dem Führerhaus kommen 2 gelbe LED’s Bauform 0402.

Als Rücklicht in die Zugmaschine kommen ebenfalls 2x rote SMD-LED’s Bauform 0603.

Die Rundumleuchte am Telesattel wird auch mit einer gelben LED Bauform 0402 bestückt.

 

 

Dann wird das Modell sorgfälltig zerlegt und alle Teile in ein geeignetes Behältnis gelegt.
 Wenn man was verschlampt, hat man es beim Zusammenbau dann schwer.



Und nun geht's los.
Zuerst löte ich an alle LED's die Kupferlackdrähte an.
In diesem Fall 9 LED's, also 18 x löten. Die Drähte immer lang genug lassen. Abschneiden kann man immer, "dranschneiden" geht aber schlecht.
Nun werden alle LED's auf Funktion getestet.

Als nächstes bohre ich alle Löcher (0,3mm) für die Kabeldurchführungen.
Unten sieht man die eingefädelten Drähte der Frontscheinwerfer.

Nur noch ankleben und fertig.


 




Das gleiche mache ich nun mit den Rückleuchten.
Das sieht dann so aus.


Nun fehlen an der Zugmaschine nur noch die Rundumleuchten.
Fummel, Fummel und fertig sind sie.



Und nun der Telesattel. Da wird's mit der gelben Rundumleucht etwes knifflig.

Die muß nämlich ausgefräst werden, damit ich meine 0402 LED darin verschwinden lassen kann.

Also wieder Fummel, Fummel. Dafür machen sich meine Zahnarztfräser ausgezeichnet.





Und nun noch die Rücklichter vom Sattel.





Zum Schluss muß nun noch alles verdrahtet werden.
Die Kupferlackdrähte sollten nun so im Modell verlegt werden, dass sie nicht zu sehen sind.
Auf der kleinen Leiterplatte sind die Vorwiderstände und die Blinkelektronik verlötet.

Nun nur noch den richtigen Draht an der richtigen Stelle anlöten.
Der ganze Kram verschwindet dann in dem "Riesenrohr"

 

Dann leuchtet schon mal was.





In den nächsten Umbau kommt dann noch eine Armaturenbrettbeleuchtung.
Das sieht dann irgendwie so aus.




 




Und nun ist das Modell fertig.
Viel Spass beim Nachbauen wünscht euch der 


Sollten noch  Fragen offen sein, gebe ich gern Auskunft.









 











www.taurus52.npage.de / Copyright by Volker Horn © 2009 All Rights Reserved

Nach oben


nPage.de-Seiten: Kunst in Acryl | "Die" Hypnosepraxis im Norden